Seiteninhalt
 
24.03.2017

Online Nachbarschaften

(Holle) Organisierte Nachbarschaftshilfen gibt es schon länger bei uns in vielen Städten und Gemeinden. Gerade jetzt blühen daneben auch online Nachbarschaftsportale auf wie z.B. nebenan.de. Es wird eingeladen, sich über das Internet in seinem Quartier oder Dorf mit den Nachbarn zu vernetzen. Verabredungen treffen, Geräte verleihen, Hilfe anbieten oder suchen - alles möglich über die digitale Kommunikation. Kann eine Internet-Nachbarschaftshilfe eine sinnvolle Ergänzung zu bereits bestehenden Organisationen sein? Welchen Wunsch haben vielleicht auch Sie an eine Nachbarschaftshilfe? Diese Informationsveranstaltung im Landkreis Hildesheim am 20. April 2017 um 18.00 Uhr soll Möglichkeiten und Grenzen der unterschiedlichen Formen von Nachbarschaftshilfen beleuchten.

Was Sie erwartet:

Einstimmung und Überblick

Ein digitales Werkzeug für lebendige Nachbarschaften
Lena Rickenberg, nebenan.de, Berlin

Örtliche Nachbarschaftshilfe – was sind unsere Ziele
Veronika Büschgens, Netzwerk Zukunft Elze
Wilhelm Grote, Nachbarschaftshilfe Hohenhameln

"Erfahrungsbericht von einem Nachbarn"
N.N., nebenan.de

Fragen aus dem Publikum an das Podium

Um eine Anmeldung per Email oder Telefon mit Angabe der Anzahl der Personen zu dieser kostenfreien Veranstaltung wird gebeten. 20. April 2017 um 18.00 Uhr im Landkreis Hildesheim, Bischof-Janssen-Str.31, Eingang B, Großer Sitzungssaal

Landkreis Hildesheim
Bürgerschaftliches Engagement
Barbara Benthin
Bischof-Janssen-Straße 31
31134 Hildesheim
Tel. 0 51 21 3 09 41 62
Barbara.Benthin@landkreishildesheim.de