Seiteninhalt

Hört Hört

Das Netzwerk Kultur und Heimat Hildesheimer Land lässt die Region wieder zusammen musizieren. Alle musizierenden Menschen aus den Gemeinden des Landkreises sind eingeladen mitzumachen. Vom Spielmannzug bis zur Metal-Band, vom Sopranisten bis zur Rapperin- der preisgekrönte Wettbewerb ist offen für alle. Jedes Genre kann antreten zum Vorentscheid.

Teilnahmebedingungen:

  • Teilnehmerzahl ist unbegrenzt (Solokünstler bis Chor oder Orchester)
  • Cover sowie eigene Kompositionen sind erlaubt
  • Mindestens 50 % der Mitglieder einer Gruppe sollten ihren Wohnsitz in der jeweiligen Gemeinde haben
  • Chöre und Orchester treten für die Gemeinde an, in der geprobt wird
  • Jedes Alter darf teilnehmen
  • Die Gemeinden entscheiden vor Ort, welchen Interpreten sie zum Finale entsenden

Die 13-jährigen Nina Hilbig und Lina Brockhoff haben die Gemeinde beim Finale von hört! hört! am 15. März 2014 vertreten.

Für Holle hat der Vorentscheid zu "hört hört" am 28.05.2016 stattgefunden. Holle wird am 18.03.2017 von "Break The Engine" vertreten.

hört! hört! Das Finale am 18.3.2017

Wir planen erneut einen krönenden Abschluss für ein Projekt, das in den vergangenen Monaten über 50 Teilnehmer und ihre Musik auf die Bühnen des Landkreises gebracht hat“, freut sich Marion Schorrlepp vom Netzwerk Kultur & Heimat Hildesheimer Land. Das Finale des ersten hört! hört! brachte über 1200 Besucher zusammen. Genauso wie bei der ersten Auflage sollen deren Stimmen auch dieses Mal zählen. Denn das Publikum entscheidet mit, welcher Finalist an die Spitze der Hitparade klettert.